čWů® L√∂sungen f√ľr AAL und Pflege | TCS AG

L√∂sungen f√ľr AAL und Pflege

Mit einem anwendungsfreundlichen System aus Innenstationen mit Sonderruffunktionen und einer Software f√ľr die Kommunikationszentrale lassen sich alltagsunterst√ľtzende L√∂sungen realisieren.
F√ľr Geb√§ude mit betreuten Wohnbereichen oder Pflegeeinrichtungen bietet TCS individuell anpassbare und skalierbare Funktionen. Sie unterst√ľtzen Bewohner in ihrem Alltag und entlasten das Personal. Von der Kommunikationszentrale aus k√∂nnen in einer 24-Stunden-Betreuung alle Funktionen ausgel√∂st, dokumentiert und protokolliert werden.

  • F√ľr bis zu 2.000 Wohneinheiten
  • Inbetriebnahme auch √ľber vorhandene Innenstationen
  • Rufweiterleitung auf Festnetz- oder Mobiltelefon

Assistenzfunktionen

  • Die Bewohner l√∂sen Assistenzrufe √ľber die Innensprechstelle der T√ľrsprechanlage oder Funksender Sender aus
  • Die Assistenzrufe k√∂nnen mit zus√§tzlichen manuell oder automatisch ausl√∂senden Meldern, z. B. Notfalltaster im Bad, Rauchmelder oder Pr√§senzmelder kombiniert werden
  • Der Empfang der Assistenzrufe erfolgt an der Zentrale
  • Von der Zentrale aus erfolgt daraufhin die direkte Kontaktaufnahme mit dem Bewohner. Wenn erforderlich, ist diese in den Raum hinein und ohne Interaktion des Bewohners mit der Innenstation m√∂glich
  • Zentrale Sprachdurchsagen von der Zentrale aus empfangen vordefinierte Bewohnergruppen oder alle Bewohner √ľber die Innensprechstelle
  • Erkennt der Bewegungsmelder der Innenstation l√§ngere Aktivit√§tspausen des Bewohners erfolgt eine automatische Meldung an die Zentrale
  • Die Bedienung der T√ľrkommunikation ist √ľber das gleiche System m√∂glich (Besucher-T√ľrruf zum Bewohner, Besucher-T√ľrruf zur Zentrale)

Assistenzrufe können bei unbesetzter Zentrale auf ein Festnetz- oder Mobiltelefon weitergeleitet werden:

  • Sprachmeldungen informieren in dem Fall das Personal √ľber die Art der Meldung und die Wohnungsnummer am Festnetz- oder Mobiltelefon
  • Ansprechen des Bewohners ist gew√§hrleistet
  • die Weiterleitung an zus√§tzliche Benutzergruppen und einzelne Bewohner ist m√∂glich, wenn das Personal anderweitig gebunden ist

Zusätzliche Funktionen der Software

  • Anzeige zeitgleich eingegangener Assistenzrufe nach Priorit√§t, diese wird vorab in der Software definiert
  • Protokollierung aller Aktivit√§ten / Ereignisse an der Zentrale
  • Pr√ľfung aller Sprechstellen und Melder ist automatisch zyklisch oder manuell ausl√∂sbar, auch durch das TCS-Wartungspersonal
  • Alle Zentralenereignisse k√∂nnen via potentialfreier √úbergabekontakte weitergegeben werden

Systemkomponenten

Concierge / Zentrale

Software Rufzentrale


Software Rufzentrale
  • Windows-PC-System mit Software
  • Software ist f√ľr Touchscreen- Bedienung optimiert
  • TTI2-Tischtelefon mit Tischzubeh√∂r

Assistenzrufe

Innenstation mit Sonderruffunktion


Art.-Nr. ISW3330
  • Ausl√∂sbar √ľber Freisprecher mit Sonderruffunktion
  • Wechselsprechen mit Zentrale
  • Hineinh√∂ren in den Raum, nach abgesetztem Assistenzruf
  • Hineinsprechen in den Raum
  • Empfang von Gruppendurchsagen
  • Funktion: Bewohner ruft Zentrale
  • Ausl√∂sen eines Assistenzrufes zur Zentrale
  • F√ľr Dauer der Durchsage maximale Sprach- und Ruftonlautst√§rke
  • Ausl√∂sen des Rufes auch per Arm oder Halsband (Einbau einer Funksendeplatine erforderlich)
  • Anlernen von bis zu 5 Funksensoren
  • Optische und akustische Fehlersignalisierung
  • Mith√∂rsperre und automatische Gespr√§chsabschaltung nach 2 Minuten
  • Unterst√ľtzt Protokolle f√ľr betreutes Wohnen

Audio-Innenstation mit Sonderruffunktion


Art.-Nr. IMM1500
  • Ausl√∂sbar √ľberAudio-Innenstation mit Sonderruf- und T√ľr√∂ffnerfunktion
  • Wechselsprechen mit Zentrale
  • Hineinh√∂ren in den Raum nach abgesetztem Assistenzruf
  • Hineinsprechen in den Raum
  • Empfang von Gruppendurchsagen
  • Funktion: Bewohner ruft Zentrale
  • Ausl√∂sen eines Assistenzrufes zur Zentrale
  • Funktionstaste frei belegbar
  • Ausl√∂sen des Rufes auch per Armoder Halsband (Einbau einer Funksendeplatine erforderlich)
  • Bewegungssensor
  • 3-farbige Tasten zur Vergabe individueller Steuerfunktionen oder Internrufe (Rot, Gelb, Gr√ľn) mit Beschriftungsfeld
  • Mith√∂rsperre und automatische Gespr√§chsabschaltung nach 2 Minuten
  • Internruf zu 3 Zielen
  • Rufumleitung
  • Alarmfunktion
  • SOS-Ruf

Ausl√∂sbar √ľber Lichtschaltertaster

  • Taster mit Assistenzruffunktion oder zentrale "Aus"-Funktion
  • Einmaliges Bet√§tigen schaltet das Licht
  • L√§nger anhaltendes Bet√§tigen l√∂st einen Assistenzruf an eine hinterlegte Telefonnummer aus
  • Taster ersetzt handels√ľblichen Lichtschalttaster
  • Mit Flachkabel einfach nachr√ľstbar, z. B. unter einer Tapete
  • Die L√∂sung wird mit unserem Partner Provedo geplant
  • Provedo-Mikroserver notwendig

Signalisieren

z. B. Funksignalgerät


Art.-Nr. FFL2100
  • Mobiler Steckdosenfunkgong mit Leuchtsignalfunktion zur zus√§tzlichen optischen und akustischen Signalisierung

Assistenzrufe mobil

z. B. Funksensor, 1-Kanal, Armband


Art.-Nr. 0022931
  • Mobile Assistenzrufe √ľber die Innenstation

Vorteile f√ľr den Betreiber

  • AAL-Funktionen sind in die Installation der T√ľrkommunikation integrierbar und jederzeit nachr√ľstbar
  • Das System wird f√ľr die gegebenen Funktionsabl√§ufe geplant
  • Protokollierung aller zentralen Aktivit√§ten zur Nachweisf√ľhrung
  • Weiterleitungen von Meldungen, je nach Funktionskonzept

Planung und Projektierung

  • Eine entsprechende Objektverkabelung ist Voraussetzung f√ľr die Funktionsf√§higkeit
  • TCS:BUS Audio-Anlagen sollten in 3-Draht-Technik und Video-Anlagen in 6-Draht-Technik angeschlossen werden
  • Altverkabelungen sind in den meisten F√§llen weiterhin nutzbar
  • Auswahl der gew√ľnschten Assistenzfunktionen in Zusammenarbeit mit dem Betreiber
  • Auswahl geeigneter TCS-Innen- und -Au√üenstationen und Melder
  • Die Planung der Anlage sollte unter Ber√ľcksichtigung der Leistungsf√§higkeit der Funktionen im Verh√§ltnis zur Personalst√§rke und zur Anzahl der Bewohner stehen
  • Assistenzruffunktionen sind auch √ľber vorhandene Lichtschalter realisierbar
  • Assistenzruf und Zentral ‚ÄěAus‚ÄĚ-Funktion erfordern den Provedo-Mikroserver.
    Bitte wenden Sie sich direkt an das TCS-Fachplanungsteam
  • TCS unterst√ľtzt mit einem Team aus Fachplanern die Projektberatung und die individuelle Projektierung
  • Ein projektverantwortlicher TCS-Ansprechpartner begleitet das Projekt
  • Auf Wunsch Inbetriebnahme der Anlage durch TCS sowie technische Wartung und Weiterentwicklung

Bei Notruf Zutritt!

  • Mit der TCS:PLUS L√∂sung Zutritt in Netzwerken k√∂nnen im Einsatzfall vorab definierte Personen Zutritt zu Wohnungen erhalten

Unsere Produkte

Alle Produkte

Unsere Anwendungen

Alle Anwendungen

Beratung

Telefon: 04194 9881-188
Telefax: 04194 988 12
E-Mail: hotline@tcsag.de

Angebot

Telefon: 04194 988 11 66
Telefax: 04194 988 11 99
E-Mail: angebote@tcsag.de

Verkauf

Telefon: 04194 988 99 500
Telefax: 04194 988 99 80
E-Mail: verkauf@tcsag.de

ŗč«∆Wů