ő[┌Ą% TCS:BUS-Technik | TCS AG

TCS:BUS-Technik

Die BUS-Technik ist ein System der Daten├╝bertragung zwischen Steuerungskomponenten. Das System stellt durch Vernetzung von BUS-Teilnehmern Funktionen, Abl├Ąufe und deren Verkn├╝pfungen sicher. BUS-Teilnehmer sind Sensoren (Befehlsgeber) und Aktoren (Befehlsempf├Ąnger). Grundsatz: Alle TCS:BUS-Teilnehmer sind ├╝ber ein Medium, einer zweiadrigen verdrillten Kupferleitung, miteinander verbunden. Auf dieser Leitung werden Signale zum Schalten, Steuern, Regeln und ├ťberwachen ausgetauscht. Die logische Verkn├╝pfung der Systemkomponenten erfolgt durch Datenprotokolle auf dem TCS:BUS (Adern a/b) statt durch Einzelverdrahtung (1+n).

Vorteile bei der Installation:

  • ┬â┬âlogische Verkn├╝pfung mit 2 Adern (a/b) statt Einzelverdrahtung (1+n)
  • ┬â┬âminimaler Verdrahtungsaufwand
  • ┬â┬âeinfache Anlagenformen mit einer zentralen Spannungsversorgung
  • ┬â┬âAnlagen in einfachster Form aus nur drei Komponenten bestehend
  • ┬âfunktional gemischte Anlagen

Verdrahtung

TCS-Audioanlagen in 2- oder 3-Draht-Technik (a, b, P)

Bei der Audiotechnik steht das Adernpaar a/b f├╝r Sprach├╝bertragung, Schalt- und Meldeprotokolle sowie Spannungsversorgung

zur Verf├╝gung. Die P-Ader (optional) stellt eine zus├Ątzliche Spannungsversorgung dar.

Die einfache 2-Draht-Technik (a/b) findet Einsatz f├╝r Anlagen mit einer Au├čenstation. Die 3-Draht-Technik (a/b, P) ist f├╝r gr├Â├čere Anlagen mit mehreren Au├čenstationen und einer Vielzahl von Innenstationen erforderlich.

TCS-Videosystem in 6-Draht-Technik (a, b, P, M, V1, V2)

In der Videotechnik (6-Draht-Technik) werden zum Adernpaar a/b noch zwei weitere Adernpaare ben├Âtigt. Adern P/M stehen f├╝r die zentrale Spannungsversorgung, das verdrillte Adernpaar V1/V2 ist f├╝r die ├ťbertragung des Videosignals verantwortlich.

Die Kommunikation zwischen den einzelnen BUS-Teilnehmern erfolgt durch das Versenden von TCS:BUS-Protokollen. Sie werden in die gesamte Anlage versandt aber nur vom adressierten Ger├Ąt quittiert.

Der Aufbau des Datenblocks ist genau in Protokollen festgelegt, so dass ihn alle TCS:BUS-Teilnehmer erfassen und weiterverarbeiten k├Ânnen. Die einheitlichen Datenprotokolle gew├Ąhrleisten Flexibilit├Ąt und Erweiterbarkeit in den Anwendungen.

Der TCS:BUS verbindet alle TCS:BUS-Teilnehmer. Alle Systemkomponenten besitzen eine einmalige, unver├Ąnderbare Seriennummer.

┬â┬âDie Spannungsversorgung von Anlagen erfolgt zentral durch eine Versorgungs- und Steuerkomponente. TCS:BUS-Systeme k├Ânnen in einfacher Form aus drei Komponenten bestehen: Einer Au├čenstation, einer Innenstation und einem Versorgungs- und Steuerger├Ąt.

Das Systemhandbuch

Zum download

Video-2-Draht-Technik

Video mit zwei Dr├Ąhten ist die zeitsparende Technologie, mit der sich vorhandene Audioanlagen einfach auf eine Videoanlage umr├╝sten lassen. Auch alte Klingelanlagen sind problemlos umzur├╝sten. Video-2-Draht Pakete sind als fertig zusammengestellte und bereits programmierte Anlagen f├╝r bis zu 24 Wohneinheiten erh├Ątlich.

TCS over IP

TCS verbindet das know How eines Sprechanlagenherstellers mit der Welt der modernen IP-Infrastruktur. Systeme, wie IP-Telefonallagen, VSS und Zutrittskontrolle lassen sich schnell ├╝ber weite Distanzen verbinden. Dabei wird ein offenes Systemkonzept verwendet, welches die Integration der Sprechanlage in andere IP Systeme ohne zus├Ątzliche Gateways zul├Ąsst. Die Einbindung der TCS:BUS Technologie in die IP Welt ist uneingeschr├Ąnkt m├Âglich.

Unsere Produkte

Alle Produkte

Unsere Anwendungen

Alle Anwendungen

Beratung

Telefon: 04194 9881-188
Telefax: 04194 988 12
E-Mail: hotline@tcsag.de

Angebot

Telefon: 04194 988 11 66
Telefax: 04194 988 11 99
E-Mail: angebote@tcsag.de

Verkauf

Telefon: 04194 988 99 500
Telefax: 04194 988 99 80
E-Mail: verkauf@tcsag.de

░ż@Ę[┌